Lass uns reden …

… über Antiziganismus!

Vom 5. bis 7. Oktober 2018 findet im Bildungszentrum der Arbeitskammer des Saarlandes in Kirkel unser viertes Forum unter dem Motto „Lass uns reden … über Antiziganismus!“ statt.
Das Forum bietet Raum zum Austausch verschiedener Menschen und Gruppen.

Es richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahre und junge Erwachsene. Gemeinsam mit den Teilnehmenden arbeiteten wir uns mittels Vorträgen und Workshops in das Themenfeld Antiziganismus/Gadjé-Rassismus ein. Die gewonnenen Erkenntnisse aus der kritischen Auseinandersetzung mit Antiziganismus mündeten in die Ausgestaltung des Projektes.

Dabei soll das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch verschiedener Erfahrungen nicht zu kurz kommen.

In den nächsten Tagen werdet ihr hier noch mehr Informationen finden. Wer möchte kann sich gerne jetzt schon anmelden!

Die Teilnahme – mit Unterkunft und Verpflegung – ist wie immer kostenfrei.

Zur Anmeldungen geht es hier lang.

Das Team des NDC Saar freut sich auf spannendes Wochenende mit Euch!

Lesung und Konzert

Dotschy Reinhardt ist Sängerin, Songwriterin und Autorin. In ihrer Musik verbindet sie Jazz, Bossa Nova und Gypsy Swing von Django Reinhardt.

Außerdem ist sie Vorstandsvorsitzende des Landesrates der Roma und Sinti Berlin-Brandenburg e.V.

Sie wird aus ihrem zweiten Buch „Everybody´s Gypsy. Popkultur zwischen Ausgrenzung und Respekt“ lesen.

Aus dem Buch:

„Der sogenannte Gypsy-Style ist fest in unserem Alltag, vor allem in der Popkultur, verankert. In Musik, Film, Fernsehen, Literatur und Mode bedient man sich gerne bei alten und falschen Klischees, die den „Gypsys“ zugeschrieben werden- sie versprechen Freiheit, Sinnlichkeit und Emotionen. „Everybodys Gypsy“? Jedenfalls manchmal.

Dabei haben Sinti_zze und Rom_nja seit Jahrhunderten auf ganz unterschiedliche Weise unsere Kultur bereichert. Dotschy Reinhardt widmet sich diesen Phänomenen, hat Musiker_innen, Filmemacher_innen, Autor_innen und andere Kulturschaffende von Berlin bis New York besucht. Sie zeigt wie gelebte Erinnerung zukunftsweisend ist. Und warum man besser kein „Zigeunerschnitzel“ bestellt. “

Das Programm

Freitag, 05.10.2018

15:00 – Anreise und Ankommen

16:00 – Begrüßung und offizieller Start des Kongresses

Vortrag von Merfin Demir „Antiziganismus – Kolonialismus – Neoliberalismus – Eine Analyse aus Sicht einer Selbstorganisation“

Nach dem Abendessen – Vorstellen der Workshops und gemeinsame Abendgestaltung

Samstag, 06.10.2018

2 Workshopphasen

12:30 – 14:30 – Mittagessen

18:30 – Abendessen

Anschließend Konzert und Lesung mit Dotschy Reinhardt

In allen Workshopphasen wird zusätzlich eine Kinderbetreuung angeboten.

Sonntag, 07.10.2018

Podiumsdiskussion Herausforderungen und Chancen antiziganismus- und rassismuskritischer Bildungsarbeit

Präsentation der Workshopergebnisse

12:30 – Mittagessen

Anschließend – Auswertung des Kongresses

15:00 – Abreise